Spielend sich selbst finden

/
/
/
/
/
/
/
/
/
/

Für wen?Musiktherapie erzielt gute Erfolge in der Behandlung von stressbedingten Erkrankungen, wie Erschöpfung, Schlafstörungen, depressiven Verstimmungen, chronischen Schmerzen, Angsterkrankungen und weiteren psychosomatischen Krankheitsbildern. Das eigene Selbstvertrauen stärken, kommunikativer und kontaktfreudiger werden, belastende Erlebnisse verarbeiten: Entwicklungen dieser Art können durch die Musiktherapie hervorgerufen und begleitet werden. Sie kann auch in der Gruppentherapie ergänzend zur verbalen Einzelpsychotherapie hilfreich sein.

Was ist Musiktherapie?Musiktherapie ist eine klinisch-wissenschaftlich orientierte Therapieform, deren Wirksamkeit durch zahlreiche Forschungsarbeiten belegt ist. Musik kann Gefühle und Gedanken ausdrücken, angenehme, ebenso wie belastende. Diese Kraft wird für den therapeutischen Prozess genutzt. Unaussprechliches findet einen Ausdruck in der Musik und es entstehen neue kreative Formen für das eigene Erleben und den Austausch mit Anderen. Musiktherapie stärkt die psychische Belastbarkeit, baut Hemmungen ab und unterstützt soziales Lernen in einem spielerischen Rahmen.

EinstiegVor der ersten Sitzung findet ein unverbindliches Vorgespräch statt. Musikalische Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, Noten- oder Instrumentenkenntnisse braucht es nicht. Eine Portion Neugierde reicht als Voraussetzung. Die vielen verschiedenen Instrumente laden ein zum Experimentieren und Spielen. Auf diesem neuen Weg lernen Sie sich mit vielen Seiten / Saiten kennen. Es finden sich klangliche Ausdrucksmöglichkeiten für das Erlebte. Kreativität, Neugierde und Phantasie werden geweckt, die eigenen Ressourcen mobilisiert. Es wird möglich, das eigene seelische Befinden auszudrücken, eventuelle Wünsche nach hilfreichen Veränderungen aufzuspüren und in die Lebensgestaltung einfließen zu lassen.

BehandlungsweiseIn den Behandlungen schaffe ich den Raum, um in sich hineinzuhören und gehört zu werden. Endlich wieder einmal Entspannung durch Musik zu erleben kann beruhigen und stressbedingte Symptome lindern. Herauszufinden, was die innere Spannung erhöht bzw. absenkt ist entscheidend, um selbst wieder ans Steuer der Lebensgestaltung zu kommen. Aus dem spielerischen Zugang an den Instrumenten und dem Gehörten können eigene Wesenszüge entdeckt werden. Mit dieser Selbsterkenntnis / Selbsterfahrung lassen sich Strategien entwickeln, die z. B. mehr Durchsetzungsvermögen, Abgrenzungsfähigkeit oder Selbstberuhigen ermöglichen. Ich möchte mit Ihnen gemeinsam versuchen, Ihre Begegnungen und Beziehungen besser zu verstehen, um mit sich und Ihren Mitmenschen ein erfüllendes Beziehungsleben führen zu können. Denn das ist der wichtigste Baustein für Gesundheit.


Angebote

Arrow Einzelmusiktherapie

Hier können Sie Ihre Themen aus allen Lebensbereichen ansprechen, wie z.B. persönliche Leiden, familiäre Beziehungen oder berufliche Anforderungen. Die Herangehensweise kann nach der Darstellung des Anliegens eine klanglich-spielerische Ausgestaltung in der Improvisation an den Instrumenten sein. Dabei ist es mit Hilfe des Hörens der Klangfarben und das Spüren der körperlichen Reaktion möglich, das Erlebte wieder mit vielen Facetten zu erinnern. Dies ist hilfreich um sich besser zu verstehen und das Erlebte zu verarbeiten. Dann können am Alltag orientierte Strategien entwickelt werden, die auf eine, ganz auf das persönliche Anliegen abgestimmte Verbesserung der Lebensgestaltung abzielt. Daneben hat das Hören von Klängen und Musik seinen Platz, um Entspannung zu erleben und Harmonisierung im Körper durch Klänge zu erfahren.

Arrow Gruppenmusiktherapie

Aktiv mit den Instrumenten

In Gruppen bis zu 7 Teilnehmern können Erfahrungen im spielerischen Ausdruck gemacht werden, die in der Bewältigung des individuellen Leidens hilfreich sind. Mit Anderen gemeinsam können Wege gefunden werden, um eigene Begrenzungen, wie z.B. Ängste, depressive Verstimmungen oder chronische Schmerzen, auszuloten und zu überwinden. Die Gestaltung der interpersonellen Beziehungen ist ein zentrales Anliegen der Gruppenmusiktherapie.

Weiterlesen
  • Erfahrungen von Mitschwingen, Einfühlen und Empathie in der Gruppe
  • Rollenkonflikte durch musikalische Improvisation erkennen, verstehen und verändern
  • Das eigene Kontrollbedürfnis erfahren und verändern
  • Abgrenzungs- und Durchsetzungsfähigkeit zu fördern, sich behaupten lernen, Führungspositionen verlassen, Rivalität erproben
  • Neue Verhaltensweisen im sicheren Umfeld erproben, nachreifende und korrigierende Erfahrungen machen
  • »Schutz suchen und finden« für sich und in der Gruppe
  • Entdeckungsreise zu eigenen Stimme
  • Wahrnehmung und Entwicklung eigener kreativer Ressourcen
  • Spaß am freien Musizieren in der Gruppe und die Möglichkeit der spielerischen Spannungsabfahr zu erleben

Rezeptiv: hören von Musik und Klängen

In Gruppen bis zu 5 Teilnehmern kann eine Entspannung erlebt werden, die mit Klängen den Kopf beschäftigt und befreit. Dies ist auch für Menschen geeignet, die mit anderen Verfahren (wie Autogenes Training oder PMR) nicht zur Ruhe kommen. Es ist ein Erleben im Hier und Jetzt möglich, Achtsamkeit und Selbstwahrnehmung werden geschult.

Weiterlesen

Zudem hat es weitere Effekte:

  • eine Erhöhung von Aufmerksamkeit und Konzentration
  • Harmonisierungserfahrung durch Klänge im Körper
  • Erlernen der Fähigkeit von nicht Nicht-Bewerten, Akzeptieren und Loslassen
  • Aktivierung der Hemmung von deszendierender Schmerzbahnung (führt zu Schmerzlinderung)
  • Aktivieren von biografischen Erinnerungen
  • Projektion der unbewussten Seelenlandschaften auf die Musik. Dann werden sie fassbar und können dem Bewusstsein zugänglich gemacht werden.
Arrow Lehrmusiktherapie

Ein Angebot für Studierende des Studienganges Musiktherapie. Seit 2013 in Form der Gruppenselbsterfahrung im Rahmen des Masterstudienganges Musiktherapie an der SRH-Hochschule Heidelberg.

Musiktherapeutische Selbsterfahrung im Sinne einer Einzel-Lehrtherapie entsprechend der Standards der dmtg. Die Angebote sind vom Berufsverband dmtg anerkannt und werden mit Fortbildungspunkten zertifiziert.

Arrow Supervision

Fortlaufende Supervisionsgruppe für Musiktherapeut-Innen in Südbaden

2019 findet an jedem zweiten Samstag im Monat die Supervisionsgruppe statt. Von 13.00 bis 16:30 Uhr gibt es die Möglichkeit Themen aus dem Arbeitsalltag in einer Gruppe von MusiktheapeutInnen vorzustellen. Dabei kann mit Reflektion und Improvisation ein neues Verständnis geschaffen werden, das Lösungswege aufzeigt, die Professionalität stärkt und die Seele entlastet.

Bitte vor der Teilnahme Kontakt zu mir aufnehmen. Die Veranstaltung wird von der dmtg mit 4 Fortbildungspunkten zertifiziert. Zusätzlich gibt es auch die Möglichkeit der Einzelsupervision in meiner Praxis.

Arrow Personalentwicklung

Auf neuen Wegen spielend die eigenen Stärken zu entwickeln ist durch die kreative Ausdrucksweise an den Instrumenten möglich. Aufgrund meines wirtschaftswissenschaftlichen Studiums sind mir betriebliche Abläufe vertraut. Sich mit sich gut auszukennen, erhöht die Wirksamkeit und Zufriedenheit im Arbeitsleben.

Weiterlesen

Daneben werden folgende Ziele verfolgt:

  • Durchsetzungsfähigkeit trainieren
  • Abgrenzung erproben
  • Stressbewältigungsstrategien (Entspannung und Aktivierung) erarbeiten
  • das Hören auf sich und das Erhören der Anderen schulen
  • eigenen Stimme entdecken und verbessern
  • Begrenzungen, die in der eigenen Person liegen, erkennen und konstruktiv nutzen
  • eigene kreative Potentiale entwickeln und nutzen
  • Selbstwirksamkeit erhöhen

Dieses Angebot kann sowohl in Einzelsitzungen als auch für Arbeitsteams angeboten werden


Vor der Teilnahme an den Therapien ist ein Vorgespräch notwendig. Es dient zur Klärung Ihres Anliegens. Die Möglichkeiten der musiktherapeutischen Herangehensweise werden aufgezeigt. Es wird besprochen, ob eine Gruppentherapie oder eine Einzeltherapie sinnvoll erscheint. Die Modalitäten des Behandlungsvertrages werden vereinbart.


Qualifikation

Benigna Bacher
Lehrmusiktherapeutin DMtG/
Dipl.-Soziologin/
Dipl.-Betriebswirtin FH/
Heilpraktikerin für Psychotherapie

Die Ausbildung zur klin. Musiktherapeutin an der Europäischen Akademie EAG / FPI habe ich 1995 abgeschlossen. Ich verfüge über 30 Jahre musikpsychotherapeutische Berufserfahrung in freier Praxis und im klinischen Feld – in den Fachgebieten Psychosomatik, Psychiatrie und Neurologie. Ich bin Lehrmusiktherapeutin (DMtG) und Lehrbeauftragte am Studiengang Therapiewissenschaften / Musiktherapie an der SRH-Hochschule in Heidelberg. Seit 2008 bin ich in der Psychosomatischen Fachklinik in Gengenbach als Musiktherapeutin tätig, mit dem Schwerpunkt Behandlung chronischer Schmerzen und Depressionen.

Veröffentlichung: »Begegnung und Beziehung in der Musiktherapie« in Ärztlicher Psychotherapeut, Schattauer-Verlag, 2014

Artikel »Begegnung und Beziehung in der Musiktherapie« Download (pdf)

Empfehlungen Download (pdf)

Patientenstimmen Download (pdf)


Aktuell


Supervisionsgruppe

Jeden zweiten Samstag im Monat, 13.00 bis 16:30 Uhr | Nächste Termine: 08.06.2019, 13.07.2019 | Vorherige Anmeldung erbeten


Vortrag Möglichkeiten der ambulanten Musiktherapie

26.06.2019, 03.07.2019 und 17.07.2019 | jeweils 16.00 und 18.00 Uhr | Praxis für Musiktherapie, Franz-Ludwig-Mersy-Str.  55, Offenburg


Kontakt

Telefon

0781 9482666

Anschrift

Praxis für Musiktherapie
Benigna Bacher
Franz-Ludwig-Mersy-Str. 55
77654 Offenburg


Praxis finden auf Google Maps

Öffentliche Verkehrsverbindungen zur Praxis: Ab Bahnhof Offenburg = Zentraler Busbahnhof mit der S9 oder F5 bis zur Haltestelle In der Wann. Mit der S7 zur Haltestelle Grimmelshausenstraße. Mit der S2 und F4 zur Haltestelle Kulturforum.